Halbzeitumfrage: Weihnachtstraditionen, modern gewürzt

Halbzeit-Trends auf dem Mannheimer Weihnachtsmarkt am Wasserturm 

Weihnachtspyramiden und Schwibbögen aus dem Erzgebirge, Krippen mit Tannenzweigen und Misteln: Traditionelles und Naturmaterialien sind beliebt auf dem Mannheimer Weihnachtsmarkt am Wasserturm. Ebenso offen sind die Besucher für neue Deko- und Geschmackserlebnisse. Das ergab eine Blitzumfrage bei einigen Händlern des Weihnachtsmarktes. Danach ist die Stimmung bei den meisten Anbietern gut und lässt auf eine starke zweite Halbzeit hoffen.

Bewundert werden Gestecke aus Weinreben-Wurzelholz und das verspielte Arrangement in einer Gugelhupfform. Neben Kugeln und Holzschmuck gewinnt die Weihnachtsgurke an Beliebtheit: Wer sie als erster am Christbaum entdeckt, darf an Heiligabend zuerst die Geschenke auspacken, so der amerikanische Brauch. Stammkunden stürzen sich auf die Sammelfiguren – und bringen eigene zum Reparieren mit. Dufthölzer und Leuchtsterne gehen immer, Schneekugeln feiern ein fröhliches Comeback, zu den Keramik-Figuren gesellt sich ein Rentierschlitten. Elche und Schildkröten aus Bienenwachs werden gerne gekauft. Die Outdoor-Kerze ist fast einen halben Meter hoch. In der Weihnachtsbäckerei tummeln sich Lama und Alpaka als Ausstechförmchen. An den Ohren junger Mädels baumelt allerlei Weihnachtliches sowie Einhörner und Flamingos.

Nicht nur Kinder lieben Hausschuhe und Kuscheltiere, die in der Mikrowelle erwärmt werden können. Eine Frau kaufte gleich sieben Stück – für Bekannte in Kanada. Von Natur aus wärmend sind die Tiere aus Lammfell. „Bei vielen weiß ich schon, was sie nehmen“, verrät eine Verkäuferin von Likören: In diesem Jahr greifen ihre Stammkunden gerne nach „Winterpflaume“ und „Nussknacker“. Anbieter, die im zweiten Jahr auf dem Weihnachtsmarkt sind, freuen sich bereits über Wiederholungskäufer. Wer auf der Suche nach neuen Geschmackserlebnissen ist, findet Honig mit Zimt und Ingwer, aber auch mit Cayennepfeffer. Vor Ort genießt man gerne Original Thüringer Bratwurst, frittiertes Gemüse und Rosé-Glühwein.

Durch Engelsgasse und Krippenpfad flanieren Weihnachtstouristen aus nah und fern. Kleine und große Gruppen kommen aus der Schweiz, aus Frankreich und Italien und auch schon mal aus Lettland: Die Studierenden unterhielten sich angeregt auf Russisch mit der Ausstellerin Christina Aurora – und nahmen auch alle gleich ein Mannheim-Souvenir mit in die Heimat.

 
 
MWG
MWG Mannheimer Weihnachtsmarkt GmbH
Postfach 10 21 63
68021 Mannheim
Tel. (0621) 42 50 9-0
Fax (0621) 42 50 9-34
E-Mail: info@mannheimer-ausstellungen.de